VDMA 11498:2011-04 "Betriebskosten von Verkaufskühlmöbeln"

Viessmann Kühlsysteme

VDMA 11498 leistet Planungshilfe für die Layout-Gestaltung und die Einbindung von Verkaufskühlmöbeln in das Gesamtkonzept von Lebensmittelmärkten. Es bietet eine Entscheidungshilfe bei der Auswahl des richtigen Gerätetyps sowie der Nutzung verschiedener Ausstattungsoptionen für einen kostenoptimierten Betrieb.

Die Versorgung von Gesellschaften mit gekühlten Lebensmitteln stellt aufgrund wichtiger Hygienestandards hohe Anforderungen an die Qualität von Verkaufskühlmöbeln gleichzeitig aber auch an die Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit von Gesamtkonzepten im Lebensmitteleinzelhandel und Supermärkten. Gesetzliche Anforderungen an die Energieeffizienz und CO2-Emissionsminderungen verfolgen einerseits weltweit vereinbarte Klimaschutzziele, bieten aber ebenso Ansätze zur Betriebskostenoptimierung. Das VDMA-Einheitsblatt 11498 beschreibt ein Modell zur Prognose und Ermittlung von Betriebskosten von Verkaufskühlmöbeln. Es bietet damit eine Entscheidungshilfe bei der Auswahl des richtigen Gerätetyps sowie der Nutzung verschiedener Ausstattungsoptionen für einen kostenoptimierten Betrieb. Das Einheitsblatt leistet Planungshilfe für die Layout-Gestaltung und die Einbindung von Verkaufskühlmöbeln in das Gesamtkonzept von Lebensmittelmärkten. VDMA 11498 richtet sich an Planer, Energieberater, technische Leiter, den zentralen Einkauf von Unternehmen des Lebensmittelhandels und Betreiber selbst.

Neben den Anschaffungskosten dürfen die Betriebskosten nicht vernachlässigt werden. Diese können im Laufe der Lebensdauer eines Kühlmöbels die Anschaffungskosten übersteigen. Die Betriebskosten im Sinne dieses Blattes sind alle Kosten, die für den störungsfreien Betrieb einer Anlage, Maschine oder Komponente zum Betreiben eines Verkaufskühlmöbels anfallen. Somit sind die Betriebskosten Grundbestandteil der Lebenszykluskosten in denen ergänzend die Entstehungskosten und Verwertungskosten zusammengefasst sind.

Insofern ist die Prüfung der geplanten Investition für ein effizientes und kostengünstiges Betreiben von Kühlmöbeln unerlässlich.

Die Betriebskosten lassen sich grob in zwei Teile zerlegen: die Instandhaltung der Kühlmöbel und den weitaus größeren Teil, die Energiekosten zum Betrieb der Kühlmöbel.

Im Lebensmitteleinzelhandel spielt der Energieverbrauch und damit die Energiekosten eine bedeutende Rolle. Den größten Anteil am Gesamtenergieverbrauch eines Marktes hat die Kältetechnik.

Das vorliegende Einheitsblatt gilt für Remote-Kühlmöbel, d. h. Verkaufskühlmöbel mit externer Kälteversorgung. Sie werden in verschiedenen Bereichen des Lebensmittelhandels eingesetzt. Ausgenommen vom Anwendungsbereich sind steckerfertige Kühlmöbel sowie Kühlgeräte, die zur Bevorratung von Lebensmitteln dienen oder in der Gastronomie Einsatz finden.

VDMA-Einheitsblätter können über den Beuth Verlag, 10772 Berlin, Tel.: 030/2601-2260, Fax: 030/2601-1260, bezogen werden.
Mitglieder  des VDMA können das Einheitsblatt über unsere Geschäftsstelle erhalten oder von der VDMA-Publikationsdatenbank  herunterladen.